Nützliche Insekten

Soldatenkäfer: Wichtige Raubtiere - gut oder schlecht?


Das Soldatenkäfer ist im Garten sehr verbreitet und dringt manchmal nebenbei in Ihr Zuhause ein.

Diese reichlich vorhandenen Käfer werden manchmal wegen ihrer weichen, plumpenartigen Flügelabdeckungen Lederflügel genannt.

Sie erhielten den gebräuchlichen Namen "Soldatenkäfer" wegen des Farbmusters, das an die frühen roten Mäntel der britischen Soldaten erinnert.

Es gibt viele verschiedene Arten von Soldatenkäfern (Familie Cantharidae), einige sind sehr bunt und oft mit Blasenkäfern verwechselt.

Diese Käfer sehen ziemlich nach Blitzwanzen aus und sind tatsächlich mit ihnen verwandt, aber sie produzieren kein Licht.

Typische Soldatenkäfer haben schwarze Beine und einen schwarzen Kopf. Hinter dem Kopf befindet sich normalerweise ein kleiner schwarzer Fleck.

Zusätzlich hat jede Flügelabdeckung einen kleinen schwarzen Fleck. Wenn der Käfer in Ruhe ist, können Sie Teile seines Bauches sehen.

Diese guten Käfer haben einen weichen Körper, sind etwa 5 cm lang und sehr schlank.

Übliche Farben variieren, Sie können sie in Schattierungen sehen, die von einem sehr blassen Gelb bis zu einem sehr hellen Rot reichen.

Sie haben typischerweise schwarze oder braune Flügel und können schwarze oder braune Markierungen haben.

Soldatenkäfer schützen sich vor anderen räuberischen Insekten, indem sie chemische Verbindungen absondern, die sie schlecht schmecken lassen.

Es wird angenommen, dass ihre gelbe Farbe als Warnung für andere Käfer gedacht ist, um sie wissen zu lassen, dass Soldatenkäfer keine leckere Beute sind.

Soldatenkäfer sind keine wahren Käfer. Sie haben keine durchdringenden, saugenden Mundteile.

Stattdessen haben sie Kaumundteile, mit denen sie Insektenschädlinge und ihre Eier, Pollen und Nektar essen.

Aus diesem Grund gelten Soldatenkäfer als gute (nützliche) Raubinsekten.

Soldatenkäfer produzieren jährlich eine Generation

Die Larven des Soldatenkäfers sind ebenfalls wichtige Raubtiere und nützliche Garteninsekten. Sie sind lang, schlank und wurmartig.

Ihre Körper scheinen rau und schuppig zu sein, und sie wurden als kleine Alligatoren beschrieben.

Soldatenkäferlarven sind dunkel gefärbt. Sie können sie in Schattierungen von dunkelgrau bis dunkelbraun sehen.

Sie überwintern unter Laub und feuchtem Boden und unter loser Rinde.

Im Herbst können Sie in Ihrem Haus Larven von Soldatenkäfern entdecken.

Dies liegt daran, dass sie nach warmen Orten suchen, um im Winter zu bleiben.

Wenn dies passiert, fegen Sie sie auf und bringen Sie sie ins Freie an einen Ort, an dem sie sich eingraben und im Winter sicher bleiben können.

Im Frühling können Sie Soldatenkäferlarven finden, die sich in Trümmern und loser Erde in Ihrem Garten bewegen.

Lassen Sie sie dort, wo sie sind, weil sie das Ei und die Larven schädlicher Insekten gut fressen.

Im Frühsommer verpuppen sich die Larven.

Im Juli treten sie als Erwachsene aus ihrem Puppenzustand hervor.

Die erwachsenen Käfer sind in den Monaten August und September sehr aktiv.

Während dieser Zeit können Sie sehen, wie sie sich in großer Zahl von Blume zu Blume bewegen, sich paaren und Eier legen.

Bevor der Winter beginnt, schlüpfen die Eier und die Larven suchen nach Orten, an denen sie überwintern können.

Verursachen Soldatenkäfer Schaden?

Sowohl die Larven als auch die Erwachsenen sind völlig nützliche Insekten.

Sie jagen andere Insekten und fressen Insekteneier.

Erwachsene Soldatenkäfer fressen eine Vielzahl von Insekten mit weichem Körper wie Blattläuse. Sie essen auch Raupen.

Die Käfer ernähren sich auch von Nektar und Pollen von Blumen.

Dabei führen sie eine Menge wertvoller Bestäubung durch.

Soldatenkäfer mögen besonders Pflanzen mit gelben Blüten. Ziehen Sie sie zu Ihrem Gemüse an, indem Sie einige dieser Favoriten pflanzen:

  • Mariendistel (Echinops)
  • Sonnenhut (Echinacea)
  • Ringelblume
  • Zinnie
  • Rainfarn

Soldatenkäfer fühlen sich auch von den gelben und orangefarbenen Blüten von Kürbis- und Kürbispflanzen angezogen.

Sind Soldatenkäfer gefährlich?

Diese Käfer verletzen weder Menschen noch Tiere. Sie haben keine Möglichkeit zu beißen und sie sind nicht aggressiv.

Selbst wenn Sie sie in sehr großer Anzahl sehen, lassen Sie sie am besten einfach in Ruhe.

Soldatenkäfer können fliegen, und Sie können sie für Bienen oder Wespen halten, wenn sie sich schnell von einer Blume zur nächsten bewegen.

Nehmen Sie sich etwas Zeit, um die Käfer zu untersuchen, damit Sie sie leichter von Wespen unterscheiden können.

Im Spätsommer werden Sie wahrscheinlich viele Soldatenkäfer sehen, die sich auf Ihren Blumen paaren, und dies ist beunruhigend.

Tröste dich mit dem Wissen, dass diese Käfer nichts verletzen werden.

Sie helfen Ihnen, Ihren Garten frei von Schädlingen zu halten, und sie helfen Ihnen, Ihre Blumen und Gemüse zu bestäuben.

Wenn die Käfer oder Larven in Ihr Haus kommen, kehren Sie sie einfach auf und bringen Sie sie an einen sicheren Ort draußen.

Wenn Sie verhindern möchten, dass sie in Ihr Haus gelangen, verschließen Sie mögliche Einträge wie Lücken um Ihre Fenster oder kleine Löcher am Rand Ihres Hauses, die ihnen den Zugang ermöglichen könnten.

Quellen: 1 | 2


Schau das Video: Behörde warnt vor Bechern und Geschirr aus Bambusfasern oder Maismehl (Kann 2021).