Reben

Kracherrebe: Wie man die Ipomoea Lobata pflegt und züchtet


Anbau der Kracherrebe (Ipomoea lobata), macht eine relativ einfache Aufgabe.

Die Pflanze erfordert einiges an Aufmerksamkeit, wenn sie in Innenräumen angebaut wird. Daher müssen Sie auf Trab bleiben.

Der Anbau von Kracherreben (nicht zu verwechseln mit der Zuckermaispflanze (Manettia) oder der Zuckermaisrebe) erfordert keine langwierigen Aufgaben, erfordert jedoch ein gewisses Maß an Konsistenz.

Die Belohnung für die Pflege dieser wunderbar dekorativen mehrjährigen Pflanze überschwemmt jedoch das ganze Jahr über.

Die Kracherrebe - Ipomoea Lobata

Die Kracherrebe, die manchmal als spanische Flagge und mexikanische Flammenrebe bezeichnet wird, stammt aus den tropischen Regionen Südamerikas und Mittelamerikas.

Es blüht helle, trichterförmige röhrenförmige Blüten. Sie erscheinen charakteristisch scharlachrot mit leuchtend gelben Spitzen, die unter direkter Sonneneinstrahlung leuchten.

Diese hellen kleinen Edelsteine ​​ähneln Feuerwerkskörpern am Rande der Explosion. Aus diesem Grund erhält die Pflanze den Namen „Kracherrebe“. Die Pflanze trägt auch dunkle, glänzende ovale Blätter, die von schlanken Stielen gehalten werden.

Der Kracher-Busch ist ein schönes Kompliment, um mit seiner Cousine die Morning Glory-Rebe und die Black-Eyed Susan-Rebe zu züchten. Im Gartenbau werden seine Blüten als „spanische Flaggenblume“ bezeichnet.

Voraussetzungen für ein optimales Wachstum des Krachers

Der Anbau von Kracherreben oder Ipomoea Lobata erfordert grundlegende Pflanzanforderungen und -bedingungen, um in Ihrem Garten optimal wachsen zu können. Beachten Sie diese wichtigen Punkte und nehmen Sie sie immer in Ihre tägliche Checkliste auf, um ein optimales Wachstum Ihrer Kracherrebe zu erzielen.

Sonnenlicht und Temperaturen

Der Kracher gedeiht bei sonnigen Bedingungen. Da die Feuerwerkskörper tropischen Ursprungs sind, genießt sie Wärme und eignet sich daher gut für relativ hohe Temperaturen.

Die leuchtenden Blüten dieser dürretoleranten Pflanze wachsen besonders bei Tagestemperaturen von bis zu 75 Grad und Nachttemperaturen von 60 bis 65 Grad gut. Die niedrigsten Temperaturen, denen die Pflanze widerstehen kann, liegen im Winter bei 50 bis 55 Grad.

Feuchtigkeit

Die zweite Schlüsselanforderung geht Hand in Hand mit den Temperaturanforderungen. Wachsen Sie Ihre Kracherreben unter relativ feuchten Bedingungen. Sie können dies erreichen, indem Sie die Blätter bei Tageslicht besprühen.

Sie sollten die Blätter nur an sonnigen, wolkenlosen Tagen besprühen. Vermeiden Sie dies an trüben, wolkigen Wintertagen. Alternativ können Sie die Pflanze in breiten Untertassen mit feuchten Kieselsteinen anbauen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

Wasser und Fütterung

Die Kracherrebe profitiert von viel Wasser.

Stellen Sie sicher, dass die Reben in einem gut durchlässigen Boden gepflanzt sind, in dem der Kracher feucht, aber nicht feucht bleibt. Andernfalls führt dies zu Wurzelfäule.

Stellen Sie sicher, dass die Pflanze viel Wasser bekommt, besonders wenn sie aktiv wächst. Das Wasser sollte Raumtemperatur haben. Durch Bewässerung und Sprühnebel erhält die Pflanze außerdem die Feuchtigkeit, die sie benötigt.

Kracher (spanische Flagge Rebe) Pflanzenpflege

Die Pflanze eignet sich gut für tropische Bedingungen und blüht das ganze Jahr über, wenn sie richtig gepflegt wird.

Die Manettia hat zwei verschiedene Sorten. Die Manettia Inflata, die das ganze Jahr über hauptsächlich in Gewächshäusern angebaut wird, blüht. Auf der anderen Seite macht Manettia zweifarbig den Zimmerpflanzentyp, der auch reichlich blüht, aber nicht unbedingt das ganze Jahr über lebendig ist.

Die zweifarbige Manettia blüht meist zwischen März und September. Diese Pflanze kann das ganze Jahr über blühen, solange sie richtig gepflegt wird.

Einfache, einfache Schritte zur Pflege von Kracher-Sorten

  1. Stellen Sie die Kracheranlage in einem sonnigen West- oder Südfenster mit Halbschatten auf, um die Licht- und Temperaturanforderungen zu erfüllen. All dies, um genau die richtige Menge Sonnenlicht zu erhalten, die es benötigt.

Sonnenstrahlen am frühen Morgen können Ihre Pflanzen schädigen, während die Sonne am späten Nachmittag bis zum frühen Abend die besten Vorteile bietet.

Wenn die Mittagssonne unvermeidlich ist, pflegen Sie Ihre Pflanze, indem Sie sie vor diesen harten Strahlen schützen.

  1. Die Kracherpflanze benötigt aufgrund ihrer tropischen Natur eine ziemlich feuchte Atmosphäre, um gedeihen zu können. Es ist ratsam, die Blätter der Pflanzen täglich zu besprühen, insbesondere bei sonnigem Wetter. Vermeiden Sie es, unter den düsteren Bedingungen des Winters und an kalten und wolkigen Tagen zu nebeln, um die Temperatur nicht zu beeinträchtigen.
  2. Pflegen Sie Ihre Kracherpflanze regelmäßig. Die Kletterstiele der Kracherpflanze können pro Jahr etwa 20 bis 32 Zoll (mehr als einen Fuß hoch) wachsen. Daher müssen Sie sicherstellen, dass dieses Wachstum erhalten bleibt. Wenn die Reben ein Gitter wachsen lassen, ergibt sich ein schönes Exemplar.

Das Wachsen in einem hängenden Topf ist ideal, um den Ranken ausreichend Kletterraum zu geben. Reduzieren Sie nach einem Jahr die Pflege und lassen Sie die Pflanze natürlich wachsen

  1. Kracherreben benötigen eine erhebliche Menge Wasser. Achten Sie darauf, nicht zu viel Wasser zu geben. Übermäßiges Gießen führt zu feuchtem Boden, wodurch die Wurzeln verrotten.
  2. Pflanzen profitieren auch von einer ergänzenden Ernährung in Form von Dünger. Flüssigdünger wird in ausgewogenen Lösungen empfohlen, die wöchentlich in milden Lösungen verabreicht werden sollten. Beobachten Sie das Verhalten der Pflanze, bevor Sie Nahrung zu sich nehmen, um sie nicht übermäßig zu düngen.

Weitere Ipomoea-Sorten:

  • Ipomoea Ieptophylla (Bush Morning Glory)
  • Ipomoea alba (Mondblumenrebe)

Häufige Probleme mit Ipomoea Lobata

Frage: Warum fallen meine Blätter? Warum dauert die Entwicklung der Blüten zu lange?

Antworten: Dies ist ein häufiges Symptom für übermäßiges Gießen bei Temperaturen, die unter dem Optimum liegen. Trocknen Sie Ihre Pflanze aus, indem Sie sie an einen warmen, gemäßigten und sonnigen Ort stellen und die Menge an Wasser reduzieren, die ihr verabreicht wird.

Frage: Meine Blätter sehen gelblich aus und meine Pflanze scheint nicht mehr zu wachsen. Worin besteht das Problem?

Antworten: Ihre Pflanze könnte hungrig sein. Sei nicht beunruhigt. Dies geschieht, wenn die Pflanze besonders im Spätsommer Phasen schnellen Wachstums durchläuft. Sie können dies eindämmen, indem Sie flüssiges Essen in das Wasser geben, jedoch nur in der Hälfte seiner Konzentration.

Frage: Ich denke, meine Pflanze ist befallen. Was soll ich machen?

Antworten: Im Falle eines Schädlingsbefalls gelten für verschiedene Szenarien unterschiedliche Techniken. Bei Auftreten von weißen Insekten unter den Blättern (mehlige Insekten) isolieren Sie die Pflanze und sprühen Sie sie 3 bis 4 Mal täglich im Abstand von 3 bis 4 Tagen mit dem entsprechenden Insektizid ein. Wiederholen Sie im Falle eines Blattlausbefalls den obigen Vorgang.

Hier hast du es. Sie müssen kein Botaniker sein, um eine gesunde Kracherrebe anzubauen und zu erhalten. Die Pflanze hat eine Lebensdauer von vielen Jahren und eine schnelle Wachstumsphase. Es ist ein lohnender Anblick, wenn das ganze Jahr über die wunderschönen Kracherblumen Ihr Haus schmücken.


Schau das Video: Planting Pollinator-Attracting Plants Around Our Chicken Coop! . Garden Answer (Kann 2021).